Prostatitis - Einteilung


Akute Prostatitis

Kategorie I - Akute bakterielle Prostatitis (AKP)

Die akute Prostatitis ist eine schwere Infektion der Prostata, einhergehend mit schweren Beschwerden beim Wasserlassen (Harnstrahl abgeschwächt, hohe Harnfrequenz, Schmerzen beim Wasserlassen), Schmerzen in der Prostata in Kombination mit einer akute bakterielle Harnwegsinfektion (HWI) mit systemischer Beteiligung, wie z.B. Fieber, Abgeschlagenheit und Schwäche.


Chronische Prostatitis

Kategorie II - Chronisch bakterielle Prostatitis (CBP)

Die CBP wird durch eine chronische bakterielle Infektion der Prostata mit oder ohne prostatitische Beschwerden verursacht. Häufig wird derselbe bakterielle Erreger bei einer rezidivierenden HWI nachgewiesen.

Kategorie III - Chronische Prostatitis/Chronisches Beckenschmerzsyndrom (CP/„chronic pelvic pain syndrome“, CPPS)

Chronische Prostatitis/Chronisches Beckenschmerzsyndrom (CP/„chronic pelvic pain syndrome“, CPPS), Kategorie III
Das CP/CPPS unterteilt man in ein entzündliches CP/CPPS (Kategorie IIIa) und ein nicht entzündliches CP/CPPS (IIIb). Das CP/CPPS ist charakterisiert durch chronische Beckenschmerzen und häufig auch durch Miktionsbeschwerden ohne Nachweis einer Harnwegsinfektion.

Kategorie IV - Asymptomatische Prostatitis

Bei der asymptomatischen Prostatitis ist eine Entzündung der Prostata nachweisbar, ohne dass der Patient Symptome oder Beschwerden in diesem Bereich angibt.